Leicht verletzt hat sich eine Fußgängerin am Dienstag in Bad Harzburg, als sie einem Auto ausweichen musste. Das berichtet die Polizei. Demnach war ein 48-Jähriger gegen 8 Uhr auf der Ilsenburger Straße in Richtung Bahnhof unterwegs, als er in Höhe des Einmündungsbereiches zur Sachsenbergstraße verkehrsbedingt abbremsen musste. Dabei verwechselte er laut den Polizeiangaben das Bremspedal mit der Kupplung. Um einen Auffahrunfall zu verhindern, zog er an der Handbremse, was dazu führte, dass er mit dem Fahrzeug auf den Gehweg geriet und anschließend an einem Grundstückszaun zum Stehen kam. Eine Spaziergängerin, die in diesem Moment auf dem Gehweg entlangging, konnte sich laut dem Bericht jedoch nur durch beherztes Ausweichen zur Seite vor einem Zusammenstoß retten. Dabei verletzte sich die 26-jährige Frau aus Bad Harzburg. Der entstandene Sachschaden hat eine Höhe von insgesamt etwa 2500 Euro.