Joachim Löw verzog keine Miene und klatschte halbherzig mit seinem Trainerteam ab, seine aus der Not geborene Bubi-Elf machte sich gequält zur Ehrenrunde auf. Zwar hat die nach dem Ausfall von 15 Nationalspielern völlig neuformierte DFB-Elf beim 2:2 (2:0) im Prestigeduell mit Argentinien lange Zeit mit überfallartigem Konterfußball verblüfft - am Ende vor lediglich 45.197 Zuschauern in Dortmund aber Lehrgeld bezahlt. «Grundsätzlich ärgert es einen immer, wenn man 2:0 führt und dann 2:2 spielt», sagte Löw bei RTL. «Man muss aber ein bisschen Nachsehen haben» mit seinen vielen jungen Spielern.



In Kürze mehr auf goslarsche.de