Rund 40 Demonstranten haben sich am Samstag zu einer kleinen Kundgebung in Schierke getroffen. Ortsbürgermeisterin Christiane Hopstock hatte dazu aufgerufen. Die Schierker, aber auch andere Harzer, sorgen sich angesichts der vom Borkenkäfer großflächig zerstörten Waldflächen  auch um den Hochwasserschutz und den Tourismus. Sie fordern von den Ländern ein Konzept sowie Hilfen und vom Nationalpark, dass er auf zerstörten Flächen entgegen seiner Grundsätze Bäume pflanzt. An der Kundgebung beteiligten sich auch Vertreter der Kommunen aus Ilsenburg, Silstedt und Wernigerode. Aus Braunlage beteiligte sich CDU-Ratsdame Cornelia Ehrhardt.


Mehr dazu »