Für die Stadt Hornburg jährt sich deren urkundliche Ersterwähnung zum 1025. Mal: Kaiser Otto III. hatte in einer Urkunde die Stadt am 23. November 994 erstmals erwähnt. Dieses Dokument ist der erste Beleg für die Existenz der kleinen Hopfen- und Fachwerkstadt im Nördlichen Harzvorland und soll im Jubiläumsmonat November mit zahlreichen Aktionen gewürdigt werden.
Beginn und Höhepunkt zugleich stellt der Lichtbildervortrag von Henning Meyer im Heimatmuseum Hornburg dar. Aus einem rund 2000 Bilder zählenden Archiv mit Ereignissen vom Ende des 18. Jahrhunderts bis in die heutige Zeit präsentiert Henning Meyer am Sonntag, 10. und Samstag, 16. November, um jeweils 14 Uhr Vergangenheit und Gegenwart unter dem Titel „994 - 2019, 1025 Jahre Hornburg“ für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Der Eintritt dazu ist frei.


Mehr dazu »