Während sich am Landgericht in Braunschweig am dritten Prozesstag gegen einen 67-Jährigen aus Braunlage, der wegen versuchten Totschlags angeklagt ist, ein Teil der Vorwürfe immer mehr erhärteten, so sieht das Gericht hinsichtlich der zweiten Anklage wegen schwerer Körperverletzung in zwei Fällen noch Klärungsbedarf. In dieser zweiten Anklage wird dem Braunlager vorgeworfen, er habe einen pflegebedürftigen Mann verbrüht und ihm mit einem Baseballschläger den rechten Arm, zwei Rippen und das Schlüsselbein gebrochen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll der Angeklagte den Mann zudem mit einer Schnapsflasche auf den Kopf geschlagen haben. Der 67-Jährige bestritt diese Taten und gab an, zu besagten Zeiten in Hannover gewesen zu sein. (Foto: Knoke)


Mehr dazu »