Der Große und der Kleine Burgberg sowie der Sachsenberg sind heute Ziele der Bad Harzburger, acht Kilometer langen, „Drei-Burgen-Wanderung“ mit Wanderführer Reinhard Vierke. Sie startet um 11 Uhr am Wandertreff am Haus der Natur im Kurpark.
Der Wanderweg führt auf einem besonderen Steig auf den „Kleinen Burgberg“ zu Resten der kleinen Harzburg auf einer Klippe. Diese Ruine bietet dann auch Gelegenheit zum Vortrag einiger sagenhafter Geschichten. Anschließend führt der Weg weiter vorbei an der Harzburg-Höhle, wo sich auch vielleicht nicht ganz wahre Sagen und Märchen verbergen.

Dann wird der Große Burgberg mit der Harzburg und der Krodo-Statue, dem sächsischen Gott des Lebens auf Erden, erreicht. Auf dem historischen Rundweg über das Plateau werden die einzelnen Stationen der verschiedenen Harzburgen in Laufe der Jahrhunderte besichtigt und erläutert. In der Gaststätte ist eine Einkehr möglich. Die Wanderung führt weiter zum Antoniusplatz, von dem aus der bekannte Besinnungsweg beginnt. Auf diesem Weg wird in entgegengesetzter Richtung der Sachsenberg erklommen. Von dort führt der Weg weiter über den Berliner Platz zurück zum Kurpark. Rucksackverpflegung wird empfohlen. Die Teilnahme kostet 5 Euro (3 Euro mit Gästekarte oder Bad HarzburgCard).