Still ist es im Publikum, denn niemand will die Geschichte um den Jugendlichen Jona verpassen, der durch falsche Freunde in einen Strudel aus Liebeskummer und Radikalisierung gerät. Das Schauspielkollektiv „Neues Schauspiel Lüneburg“ zeigte in dieser Woche Schülern von vier Goslarer Schulen das Theaterstück „Jihad Baby“ im Forum der Adolf-Grimme-Gesamtschule Oker.



In Kürze mehr auf goslarsche.de