Drei Geschwindigkeitsverstöße registrierten  Beamte des Polizeikommissariates Oberharz am Donnerstag bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der B 241 in Höhe der Ortschaft Buntenbock. Der schnellste Fahrer wurde mit einer Geschwindigkeit von 103 km/h bei erlaubten 70 km/h gemessen. Einer Fahrzeugführerin musste die Weiterfahrt aufgrund erheblicher technischer Mängel untersagt werden. Auch war die Haftpflichtversicherung abgelaufen, sodass Strafverfahren nach dem Pflichtversicherungsgesetz gegen die Fahrerin und den Halter eingeleitet werden mussten.