Mit zehn Wildkameras an fünf Standorten zwischen Lutter und Vienenburg nehmen der Landkreis Goslar und die für das Luchsmonitoring zuständige Nationalparkverwaltung Harz das Luchsvorkommen im nördlichen Harzvorland unter die Lupe. Doch nicht nur die Pinselohren tappen dabei in die Fotofalle, auch Wildkatzen wurden an den Kamerastandorten beobachtet. Nahe Lutter wurde gleich eine ganze Familie der Waldbewohner festgehalten. Gute Nachrichten gibt es auch vom Luchs: Dank der Kameras konnten die Tiere erstmals im Naturschutzgebiet Barley bei Dörnten beobachtet werden – dort konnte bisher noch kein Pinselohr nachgewiesen werden, heißt es von Seiten des Landkreises. (Foto: Nationalpark)