Mit einem Altersschnitt von 36 Jahren dürfte der am Donnerstagabend frisch gewählte Vorstand des CDU-Stadtverbandes wohl landesweit einer der Jüngsten innerhalb seiner Partei sein.„Jünger, weiblicher, innovativer“: Mit diesen Schlagworten beschrieb der im Amt bestätigte Vorsitzende Jobst-Alexander Dreß (li.) das, was er sich für die Zukunft des Stadtverbandes vorstellt. Überhaupt richtete die CDU ihren Blick bei der Mitgliederversammlung kommunalpolitisch konsequent nach vorn: Die Bürgermeisterwahl ohne eigenen Kandidaten war für die Christdemokraten kein Thema mehr. 


Mehr dazu »