Fußballstar Lionel Messi hat zum sechsten Mal seit 2009 den Ballon d'Or gewonnen. Der 32-jährige Argentinier vom FC Barcelona erhielt die Auszeichnung des französischen Fachmagazins «France Football» am Montagabend im Pariser Theatre du Chatelet. Bei der FIFA-Wahl war Messi im September bereits zum Weltfußballer gekürt worden.

Der argentinische Nationalspieler setzte sich in der diesjährigen Abstimmung internationaler Journalisten durch und verwies Liverpool-Profi Virgil van Dijk, Cristiano Ronaldo von Juventus Turin und Sadio Mané (Liverpool) auf die nachfolgenden Plätze. Bester Deutscher wurde Torhüter Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona auf dem 24. Platz. Der Pole Robert Lewandowski vom FC Bayern München erreichte als einziger Nominierter aus der Bundesliga den achten Rang.


Mehr dazu »