Den letzten Tag im alten Jahr nutzte ein unbekannter Zeitgenosse offenbar, zum Aufräumen.  Generell wäre das eine gute Tat, aber leider entsorgte er seinen Abfall nicht fachgerecht auf einer Deponie, sondern auf der Einmündung zu einem Waldweg bei Könneckenrode an der B 248. Mitbürger, die das Vergehen beobachtet haben oder Hinweise geben können, werden gebeten, dies der Polizei zu melden.

Einen weitere mysteriöse Müllentsorgung entdeckte Lutters Bürgermeisterin Karin Rösler-Brandt am Silvestertag am Graffel nahe den Teichen. Dort hat ebenfalls ein Unbekannter Fleischreste entsorgt. Es handelt sich um die Knochen und Schwarten von mindestens sieben Haxen. Hundehalter sollten wachsam sein!