Hohen Sachschaden verzeichnet die Polizei nach eigenem Bekunden bei einem Unfall am Samstag in Lutter. Um 11.10 Uhr befuhr demnach ein 85-jähriger Fahrzeugführer aus Lutter mit seinem PKW die Neustadt in Lutter von der B 248 kommend in Richtung Dorfmitte. An der Einmündung Neustadt / Oberdorf wollte der Mann mit seinem Wagen nach links in die Straße Oberdorf abzubiegen. Hierbei übersah der Fahrzeugführer den vorfahrtsberechtigten 48-jährigen Autofahrer aus Bockenem. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.