Es hat schon eine lange Tradition, seit 23 Jahren, dass die Jugendfeuerwehr (JF) im gesamten Dorf die ausgedienten Weihnachtsbäume abholt. Es müssen die Weihnachtsbäume vor die Wohnhäuser an den Straßenrand gelegt werden. Neben den 15 Mitgliedern der JF hatten sich Ortsbrandmeister Nils Bremer sowie fünf weitere Aktive aus der Ortswehr zur Sammeltour eingefunden. Mit Trecker und Gummiwagen von Robert Vorlop wurden zusammen fünf volle Anhänger, etwa 100 ausgediente Weihnachtsbäume eingesammelt. Zahlreiche Familien spenden persönlich für die Abholung noch einige Euro oder befestigten einen Briefumschlag, sehr zur Freude der JF an den Weihnachtsbäumen. Die Weihnachtsbäume werden alle im Kammerhain zwischengelagert und am Samstag, 11. April, um 19 Uhr beim Osterfeuer an der Eiche auf dem Eichberg verbrannt.