Die Topclubs im Fußball sind laut einer Studie weiter auf Wachstumskurs - und der FC Bayern spielt in der weltweiten Geldrangliste weiter vorne mit.

Der deutsche Rekordmeister aus München kam in der Saison 2018/19 nach Berechnungen der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte auf einen Umsatz von 660,1 Millionen Euro. Die Gesamteinnahmen lagen damit fast 31 Millionen Euro höher als in der Saison zuvor (629,2 Millionen). Für den deutschen Geld-Krösus reichte es in dem in London veröffentlichten Ranking wie in den letzten Jahren zu Platz vier.


Mehr dazu »