Insgesamt ganze 44 Leitpfosten entlang der B 242 zwischen Seesen und Herrhausen haben Unbekannte in der Nacht zwischen Freitag und Samstag aus der Erde gerissen und sie in angrenzende Gräben und Äcker geschmissen. Das berichtet die Polizei. Außerdem wurde ein Verkehrsschild "50 km/h" aus der Verankerung gerissen. Mitarbeiter der Straßenmeisterei Seesen verbrachten mehrere Stunden damit, die Verkehrszeichen wieder einzusetzen, so teilt die Polizei mit. Es entstand ein Schaden von ca. 400 Euro. Hinweise zu an: (05381) 944-0.