„Gras, Maus, tot“, lautet ein Spruch unter Förstern. Damit die vom Borkenkäfer befallenen Waldflächen eben nicht vergrasen, will das Forstamt Lauterberg im Bereich Braunlage, St. Andreasberg und Hohegeiß bereits in diesem Jahr gegenhalten. 250.000 Bäume sollen neu gepflanzt werden, kündigt Leiter Stefan Fenner an. Das sei etwa eine Fläche von 50 bis 80 Hektar.


Mehr dazu »