„Rehkitzrettung – aber wie?“ – so heißt ein Seminar, das der Naturschutzbund Deutschland (Nabu), Kreisverband Goslarer, am Samstag, 29. Februar, von 9 bis 15 Uhr anbietet. Seminarort ist der Businesspark Langelsheim, Rosenstr. 25a. Jedes Jahr im Zeitraum von April bis Juni werden Tausende Rehkitze und andere Wildtiere von Mähmaschinen bei der Mahd verletzt oder sogar getötet. Durch den angeborenen Drückinstinkt verhält sich das Kitz bei Gefahr ruhig, presst sich ganz nah an den Boden und wartet auf die Rückkehr der Ricke. Den Mähmaschinen sind sie so schutzlos ausgeliefert. Seit knapp drei Jahren betreibt die Nabu-Kreisgruppe Goslar in Zusammenarbeit mit der Jägerschaft Goslar/Seesen und dem Landvolk Braunschweiger Land aktiv die Rehkitzrettung.

Das Seminar beinhalten die Themen Einsatzgestaltung und Ausführung, Vorstellung vorhandener Flugsysteme und Wärmebildsysteme für den Einsatz, aktuelles Drohnenrecht, wichtige Grundlagen aus dem Jagdrecht, Ausrüstung, praktische Vorführung und Einweisung. Die Teilnahme kostet 10 Euro pro Person (Bezahlung erfolgt am Tag des Seminars). Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt. Nähere Informationen und ein Anmeldebogen sind erhältlich beim Nabu Goslar, die Anmeldefrist endet am 23. Februar. Kontakt: info@nabu-goslar.de. (Symbolbild: Pixabay)