Nach zwei Gas-Alarmen binnen weniger Tage kam am Dienstagnachmittag mit einem Verkehrsunfall ein weiterer Einsatz für die Ortsfeuerwehr hinzu. Der Fahrer eines Werkstattwagen fuhr nach einem Schwächeanfall auf ein parkendes Auto auf. Für den Zeitraum der Rettungsarbeiten gab es eine Vollsperrung der Ortsdurchfahrt L500. Es bildeten sich lange Staus.