Die Vertreter der Dorfgemeinschaft Isingerode, Sieglinde Oellerich, Petra Woile und Heinrich Weidemann spendeten  400 Euro für die Arbeit des Kinderhospiz-Stützpunktes  „Löwenherz“ in Braunschweig. Isa Groth und Tanja Lemke nahmen den Betrag entgegen. Die Dorfgemeinschaft hatte sich in diesem Jahr entschieden,  mit einem Teil des Erlöses aus der Glühweinparty 2019 die Arbeit des ambulanten Kinder- und Jugendhospizvereins in Braunschweig zu unterstützen. Tanja Lemke informierte über die Arbeit der überwiegend ehrenamtlichen Helfer und Mitarbeiter. Außerdem erfolgte eine Vorstellung der stationären Einrichtung des Kinder- und Jugendhospiz Syke.