Aus seinem Käfer baute er die Rücksitze aus, um seine Kunst von Berlin in den Westen zu transportieren: Gerd Winner, der neue Goslar-Arbeiten im Mönchehaus ausstellt, verriet beim Pressegespräch, wie er zur Liebenburg kam. Es war seine Dependance im Kalten Krieg, bevor es Kreativ- und Familienort wurde. 


Mehr dazu »