„In-trospektive Bad Harzburg“ – Einblicke in Parallelwelten“, nennt Foto-Künstler Wolfgang Brückner seine Ausstellung, die heute um 17 Uhr in der Galerie Wolfstein an der Herzog-Wilhelm-Straße 62 eröffnet wird. Bis Dienstag, 31. März, sind seine Bilder dort zu sehen. Sie zeigen Gebäudestrukturen – der Berliner ist ja auch unter dem Alias-Namen Strukturforscher bekannt. Seine Ausstellungs-Motive ist unter anderem Architektionisches aus Bad Harzburg. Wolfgang Brückner kommt aus Berlin. Er arbeitete in vielen Berufen, war unter anderem als Pressefotograf unterwegs. Die erste Kamera soll er bekommen haben, als er sechs Jahre alt war. Seine Arbeit bezeichnete der Künstler mal in einem Interview mit Worten wie „bunt, wild…streng strukturiert, perfektionistisch, nachhaltig…“. (Foto: Wolfgang Brückner, Strukturforscher)