Seine Herkunft ist nicht klar. Er trinkt gerne und ausgiebig Sake. Aber am verwerflichsten in den Augen der anderen Ayakashi (japanisch: übernatürliche Wesen) ist: Er besucht die Menschen und verbringt Zeit mit ihnen. Die Rede ist vom neuen Akigami (japanisch: Herbstgott), dem Oberhaupt des Herbstberges. Er ist für die Herbstwinde zuständig und sorgt gemeinsam mit dem Winter-, Frühlings- und Sommergott dafür, dass das Gleichgewicht zwischen den Jahreszeiten gehalten wird. Außerdem wenden sie Unglück von den Menschen ab.


Mehr dazu »