Der erste Heimatnachmittag in diesem Jahr steht am Samstag, 15. Februar,  um 14 Uhr auf dem Veranstaltungsplan des Heimatvereins im Heimatmuseum „Zur Linde“, Im Winkel 5. Zu Gast ist der „Brockenfotograf“ Hans-Jörg Hörseljau aus Clausthal Zellerfeld. Er wird die Gäste auf eine Fotozeitreise durch den Harz mitnehmen. Schwerpunkte seines Vortrages werden Fotos von den ehemaligen Abhörtürmen der Westalliierten sowie Fotos von der Brockenöffnung am 3. Dezember 1989 sein. Schon mehr als 30 Jahre steht der Brocken im Zentrum der Fotografien von Hörseljau, der auch schon Bildbände über den Harz veröffentlicht hat. Der Heimatverein sorgt für Kaffee und Kuchen, und auch die Ausstellungsräume des Museums stehen den Besuchern an diesem Nachmittag offen.