Zu einem Feuer in einem Heizungsraum wurde die Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld am Freitagabend alarmiert. Wie sie in einem Pressebericht mitteilt, war in einem Wohnhaus im Schalker Weg in einer Heizungsanlage ein Feuer ausgebrochen. Bereits fünf Minuten nach Alarmierung erreichte das erste Tanklöschfahrzeug den Einsatzort. So, wie die Feuerwehrleute die Lage einschätzten, gingen sie von einem längeren Einsatz aus, der auch eine größeren Anzahl von Atemschutzgeräteträgen erforderlich machen würde, so heißt es im Bericht. Daher wurde die Feuerwehr Buntenbock zur Unterstützung hinzugezogen. Gegen 19.30 war das Feuer gelöscht. Es schlossen sich jedoch noch umfangreiche Nachlösch- sowie Entlüftungsarbeiten an. Alles in allem dauerte der Einsatz gut zwei Stunden, bevor das letzte Einsatzfahrzeug die Brandstätte verlassen konnte.