Er ist ein Spätzünder, aber aus der Nordharzer Fußballszene längst nicht mehr wegzudenken: Der in Klein Mahner wohnhafte Holger-Michael Tiburczy hat sich im Jugendfußball, Schiedsrichterwesen und beim Organisieren von Hilfsaktionen einen Namen gemacht.