Aufgrund von Arbeiten an Brücken und Bahnübergängen werden von Freitag, 27. März, bis Sonntag, 29. März, die Züge der Regionalexpresslinien RE 4 Goslar – Wernigerode – Halberstadt – Aschersleben – Halle (Saale) Hbf und RE 21 Goslar – Wernigerode – Halberstadt – Magdeburg Hbf. auf dem Abschnitt Goslar – Wernigerode und in Gegenrichtung durch Busse im Schienenersatzverkehr ersetzt. Dies teil Abellio mit.

Fahrgäste werden gebeten zu beachten, dass die Busse in Fahrtrichtung von Goslar nach Wernigerode zeitiger von den einzelnen Stationen abfahren als der sonst verkehrende Zug. Dadurch wird in Wernigerode der Übergang zum weiterfahrenden Zug gewährleistet. 

Bedingt durch die längere Fahrzeit der Busse werden Fahrgäste generell gebeten, sich auf längere Reisezeiten einzurichten. Fahrgäste mit Kinderwagen, Rollstühlen und Fahrrädern sollten beachten, dass in den Bussen nur eingeschränkt Platz zur Verfügung steht. Die Fahrradmitnahme ist eingeschränkt und kann nicht garantiert werden. Fahrgäste werden gebeten, während der Baumaßnahme möglichst auf die Fahrradmitnahme zu verzichten.

Informationen zu allen Fahrzeiten findet man in den Verkehrsmeldungen auf www.abellio-mitteldeutschland.de. Infos zu den Fahrplanänderungen gibt es zudem an den Aushängen auf den Bahnhöfen und über die kostenfreie Abellio-Hotline 0800 223 55 46.