Der MTV Goslar will am 31. März entscheiden, ob der Altstadtlauf im Mai ausgetragen werden kann. Das teilte der Verein auf seiner Facebook-Seite mit. Sollte es bis dahin keine Anzeichen der Besserung in der Coronakrise geben, werde die größte Laufveranstaltung im Landkreis Goslar abgesagt. „Bisher haben wir dies noch nicht getan, weil wir immer noch hoffen, dass sich die Situation entspannen wird“, so das Organisationsteam des Altstadtlaufs.

Dennoch haben die Verantwortlichen erste Konsequenzen aus der angespannten Situation gezogen. Wie es in der Erklärung weiter heißt, wurde die Onlineanmeldung erst einmal gestoppt. Sie soll erst wieder eröffnet werden, wenn Gewissheit darüber besteht, dass der Lauf stattfinden kann. Auch habe es bereits Gespräche mit den Partnern über eine eventuelle Absage gegeben.

Der 31. Goslarer Altstadtlauf ist für den 10. Mai geplant. Einen Tag zuvor soll es auf dem Marktplatz ein Warm-up mit Musik und einem Staffellauf über 60 Minuten geben. (Foto: GZ-Archiv)