Pro familia will auch künftig ihre Beratungen fortsetzen – allerdings wegen der Corona-Epidemie „ohne persönliche Kontakte“, wie es in einer Mitteilung der Einrichtung heißt. Sozialrechtliche Beratungen zu Schwangerschaft und Geburt gibt es per Telefon, genau wie auch Beratungen zum Mutterschutz, Unterhalt, Elterngeld und Hartz IV. Anträge an die Stiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“ können in der Schwangerschaft weiter gestellt werden. Wer Beratung und Unterstützung braucht, kann sich unter (05321) 21064 melden. Mehr Informationen: www.sexundso.de.