Im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus müssen auch in der Polizei erhöhte Anforderungen an den Infektionsschutz gestellt werden. Dies, so teilt die Polizei mit, diene sowohl dem Schutz der Polizeibeamten als auch dem Schutz der Bürger. Die Polizeistation Salzgitter-Gebhardshagen ist in einem Wohnhaus untergebracht und verfügt nicht über bauliche Maßnahmen anderer Polizeidienststellen wie beispielsweise einer Schleuse für den Besucherverkehr. Eine räumliche Trennung zwischen Polizeibeamten und Besuchern ist hier kaum möglich. Aus diesem Grund muss die Polizeistation Salzgitter-Gebhardshagen vorübergehend für den Publikumsverkehr schließen. Die Einsatzbereitschaft der Polizei sei davon nicht beeinträchtigt.

Der Leiter der Polizeistation Gebhardshagen, Polizeihauptkommissar Markus Müller (Foto), macht deutlich, dass die Soforteinsätze der Beamten im Einsatz- und Streifendienst sowie die Bearbeitung der Vorgänge weiterhin aus der Polizeistation Gebhardshagen heraus geschehe. Weiter weist die Polizei auf die Möglichkeiten der Online-Wache hin. (Foto: Polizei)