Nach Ansicht von Uli Hoeneß wird die Welt des Fußballs nach dem ungewissen Ende der weltweiten Coronavirus-Pandemie eine völlig andere sein.

«Man kann es nicht vorschreiben, aber 100-Millionen-Euro-Transfers kann ich mir in der nächsten Zeit nicht vorstellen. Die Transfersummen werden fallen, die Beträge werden sich in den kommenden zwei, drei Jahren nicht mehr auf dem bisherigen Niveau bewegen können», sagte der langjährige Präsident es FC Bayern München in einem Gespräch mit dem Fachmagazin «Kicker». «Denn es sind alle Länder betroffen», meinte der 68-Jährige. «Es wird sehr wahrscheinlich eine neue Fußballwelt geben.»


Mehr dazu »