Erst hat man kein Glück ­– und dann kommt auch noch Pech dazu. An diesen Spruch muss man bei dieser Meldung in eigener Sache der Polizei Braunschweig denken, die nach eigenem Bekunden „einen Unfall der etwas anderen Art“ am Mittwochmittag aufnehmen musste. Ein defekter Streifenwagen sollte zu einer Reparaturwerkstatt gebracht werden. Als der 47-jährige Fahrer des beauftragten Abschleppdienstes an der Kreuzung Hans-Sommer-Straße / Abtstraße bei grüner Ampel anfuhr, rutschte der Streifenwagen aus ungeklärter Ursache von der Ladefläche des Transporters. Für das Rückverladen musste ein weiterer Abschlepper mit Kran angefordert werden. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei 10.000 Euro.