Das Interesse war laut Birgit Krüger groß wie selten. Die Verantwortliche des DRK-Ortsvereins Braunlage freut sich über insgesamt 72 Blutspender, die am Donnerstag bis in den Abend hinein in die Pausenhalle des Schulzentrums kamen. „Wir mussten sogar zehn Bürger ablehnen, unter anderem, weil sie vor Kurzem Urlaub in Corona-Risikogebieten gemacht hatten“, sagt sie.
Es war eine andere Blutspende als üblich, das merkten die Bürger gleich zu Beginn. So sind nur eine bestimmte Anzahl der Spender in die Pausenhalle hineingelassen worden. Die anderen mussten vor der Tür, beispielsweise auf dem Pausenhof warten.