Vier Langelsheimer waren gestern wohlbehalten zurück in ihren vier Wänden, einer war noch bis zum späten Abend auf dem Weg. Allen gemeinsam ist, dass sie in ihren Urlaub in Vietnam, Kenia und Nepal antraten, weil keine Reisewarnung bestand. Neben dem Chaos, das bis zur Ankunft zuhause bewältigt werden musste, erlebten sie alle bei ihrer Ankunft auf dem jeweiligen deutschen Flughafen eine Situation, in der sie weder über den aktuellen Stand in Deutschland – Stichwort Kontaktverbot – informiert wurden, noch irgendwelche Auflagen erhielten. Letzteres sei in den Urlaubsländern ganz anders gewesen. Am nervenaufreibendsten waren die vergangenen Tage vielleicht für Astrid Pun, deren Ehemann Sekha (Foto) am Freitag mit einem Flug der deutschen Botschaft aus Nepal herausgebracht worden ist.


Mehr dazu »