Etwa 300 bunte kleine Filzkugeln bilden die Basis für eine Schuheinlage der besonderen Art – die neueste Entwicklung des Goslarer Start-ups „WoolFit“. Benjamin Spree und Sven Veddeler waren im Januar 2019 angetreten, um mit ihren nahtlos, handgefilzten Hausschuhen den (Online-)Markt zu erobern. 2020 führt „WoolFit“ eine weitere Innovation ein: das FeelGood-Fußbett, dessen erste Produktion mit einem Crowdfunding-Projekt finanziert werden soll.
„Das erste Geschäftsjahr war hart“, sagt Benjamin Spree. Bei der Firmengründung hätten viele bürokratische Hemmnisse überwunden werden müssen, im Besonderen bei der Sicherstellung der Finanzierung des jungen Unternehmens. „Das hat alles viel länger gedauert, als wir erwartet hatten“. Foto: Woolfit