Mit Brandverletzungen ärztlich versorgt werden musste am Montagmorgen gegen 4.15 Uhr ein Mann in Salzgitter-Lebenstedt nach einem Wohnungsbrand. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben laut deren Bericht, dass in der Wohnung eines 55-jährigen Mannes ein Feuer ausgebrochen war. Derzeit ermittelt die Polizei die Brandursache. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Wohnungsbrand und brachte die übrigen Hausbewohner in Sicherheit. Angaben zur Schadenshöhe können derzeit nicht gemacht werden. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.