In Lebensgefahr schwebt nach Angaben der Polizei ein Mountainbiker, der sich am Himmelfahrtstag bei einem Sturz schwere Verletzungen zuzog. Gegen 12.45 Uhr befuhr der 41-Jährige aus Bad Harzburg mit seinem E-Mountainbike einen unbefestigten Waldweg vom Molkenhaus kommend in Richtung Eckertal. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei verlor der Radfahrer in einer Linkskurve vermutlich die Kontrolle über sein Bike und stürzte. Da der Radler keinen Schutzhelm trug, zog er sich beim Aufprall schwerste Kopfverletzungen zu. Nach Angaben der Polizei gestaltete sich die Bergung sehr schwierig, da der genaue Unfallort zunächst nicht bekannt war. Durch den gemeinsamen Einsatz von Polizei, Rettungsdienst, Bergwacht konnte der Verunglückte schließlich geborgen und versorgt werden. Der Rettungshubschrauber flog anschließend den schwerst verletzten Mann in eine Braunschweiger Klinik.