Wenn Ärzte und Virologen in diesen Tagen zur Corona-Vorbeugung empfehlen, auf Reisen zu verzichten, droht eine schmerzhafte Nebenwirkung: das Fernweh. Wer trotz der Empfehlung an seinen Reiseplänen feilt, der fragt sich: Wo darf ich hin, wie sicher bin ich dort vor einer Ansteckung, und wie sind die Stornierungsbedingungen?

Ich bin ehrlich gesagt heilfroh, dass wir uns in diesem Jahr schon am Jahresanfang nach wochenlangen Planungen unseren Traum von der Reise nach Australien erfüllt haben. Auch wenn wir uns seinerzeit wegen der verheerenden Buschbrände in Down Under und den ersten Hiobsbotschaften über die Verbreitung des Coronavirus auf der südlichen Erdhalbkugel genau dieselben Fragen stellen mussten, die heute sogar vor einer Reise an den Gardasee zu klären sind. Mit Blick auf die Corona-Pandemie weiß ich nun, dass wir sehr viel Glück hatten, und sich am Ende unsere Sturheit ausgezahlt hat.


Mehr dazu »