Nach zweimonatiger Corona-Zwangspause öffnete Christiane Kilian das Ringer Zechenhaus zu Himmelfahrt. Auf dem weitläufigen Außengelände hatte sie Tische mit Abstand verteilt. Und für die Selbstbedienung-Bestellung und Abholung von Getränken und Speisen hatte sie schon im Vorfeld eine ausgeklügelte „Covid-19-Choreografie“ entworfen, damit die Hygieneregeln gewahrt sind. Ihre Gäste sind mehr als zufrieden. 


Mehr dazu »