Das erste Informationsschild zu Werk Tanne in 75 Jahren Nachkriegsgeschichte wurde Mitte dieser Woche aufgestellt. Thomas Gundermann, Vorsitzender des Oberharzer Geschichts- und Museumsvereins (OGMV), und Dr. Friedhart Knolle vom Verein Spurensuche Harzregion montierten die gelbe Info-Tafel am nördlichen Ende des Dammes zwischen dem Oberen und dem Mittleren Pfauenteich. Ausgerechnet eine „Dennert-Tanne“ ist damit das erste öffentlich sichtbare Zeichen der Aufarbeitung lokaler NS-Geschichte. Nachdem im Dezember vergangenen Jahres diskutiert wurde, wie nach den Erkenntnissen über die NS-Verstrickung des Oberbergrats Herbert Dennert mit den nach ihm benannten Tafeln umgegangen werden soll, hatte man beschlossen, gerade dort welche zu montieren, wo Dennert selbst das nicht getan hätte.


Mehr dazu »