Ein 26-jähriger Goslarer erhielt eine  Haftstrafe von elf Monaten und zwei Wochen - unter anderem wegen Körperverletzung und Vortäuschen einer Straftat. „Bewährung kommt nicht in Betracht“, erklärte Richter Julian Pinkwart in der Gerichtsverhandlung. Es handelte sich um zwei verbundene Verfahren. Für die Körperverletzung gab es unter Einbeziehung eines weiteren Urteils wegen Beleidigung aus Frankfurt/Oder sieben Monate. Der Versuch einer gefährlichen Körperverletzung und das Vortäuschen einer Straftat brachten dem Angeklagten nochmals vier Monate und zwei Wochen ein. Die Staatsanwaltschaft hatte zehn und acht Monate gefordert.


Mehr dazu »