Ein „amtsbekannter 43-jähriger Seesener“, so die Polizei, befuhr am Freitagnachmittag wiederholt mit seiner elektronischen Mobilitätshilfe öffentliche Straßen, obwohl er erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,00 Promille. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.