Vandalismus im Umfeld des Schulgeländes in Münchehof beschäftigt die Polizei Seesen nach eigenem Bekunden seit November zunehmend. Auffallend sei dabei, dass die Täter Gegenstände verbrannten und in einem Fall sogar ein selbstgebauter Brandkörper gefunden wurde, der durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst fachgerecht entsorgt werden musste. Ort und Art der Taten lassen laut Polizei darauf schließen, dass es sich um jugendliche Täter aus der Gemeinde Münchehof handelt.

Bislang seien noch keine Personen zu Schaden gekommen, was jedoch mehr dem Zufall denn der Vorsicht der Täter geschuldet sei. Gerade beim unzulässigen Umgang mit Brandmitteln oder Brandkörpern bestehe immer die Gefahr, dass es zu erheblichen Schäden oder Verletzungen komme. Die Polizei will die Bürgerschaft ausdrücklich auf diese Gefahr hinweisen und hofft, nachdem vermehrte Streifentätigkeit keinen Erfolg hatte, auf Hinweise von Zeugen an das Polizeikommissariat Seesen unter der Rufnummer (05381) 944-0.