Mit mehreren Maßnahmen will die Gemeinde Schladen-Werla den Hochwasserschutz verbessern. Das größte Projekt steht auf der Tagesordnung des Verwaltungsausschusses, wenn sich dieser in der übernächsten Woche zu einer nicht öffentlichen Sitzung trifft: Es handelt sich um den Bau eines Hochwasserschutzdamms an der Oker, der dem Schützenhaus vor einem Jahrhundertereignis Schutz bieten soll.

Der Arbeitskreis Hochwasserschutz, dem neben Mitgliedern der Gemeinde Schladen-Werla auch der Wasserverband Peine angehört, hat in einer Telefonkonferenz in der vergangenen Woche für das aus der Flussgebietspartnerschaft Nördliches Harzvorland hervorgegangene Projekt die letzten Weichen gestellt und wird es dem Verwaltungsausschuss einstimmig empfehlen


Mehr dazu »