In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im Stadtgebiet Wolfenbüttel zu zwei gefährlichen Körperverletzungen. In der Langen Straße wurde ein 18-jähriger Mann von zwei Personen zu Boden geschubst. Anschließend wurde auf das am Boden liegende Opfer eingetreten. Der Mann wurde durch den Angriff leicht verletzt und dem Klinikum Wolfenbüttel zugeführt.

In einer Wohnung in der Dürerstraße wurde ein 23-jähriger Mann von einem 27-jährigen Beschuldigten mit einer Bratpfanne beworfen. Der Mann wurde durch die Pfanne leicht am Kopf verletzt.