Der Prozess gegen einen 28-jährigen Mann aus Salzgitter, der sich wegen besonders schweren Raubes in zwei Fällen, gefährlicher Körperverletzung und weiterer Vergehen vor dem Landgericht Braunschweig verantworten muss, begann mit der Ankündigung der Verteidigung, es werde ein umfassendes Geständnis geben. Doch das, was nach Verlesung der Anklage vonseiten des Angeklagten kam, war nach Meinung einer sichtlich verärgerten Vorsitzenden „weit von einem Geständnis entfernt“.


Mehr dazu »