Einen stark alkoholisierten LKW-Fahrer hat die Göttinger Autobahnpolizei am Donnerstagabend auf der A 7 in Fahrtrichtung Hannover aus dem Verkehr gezogen. Verkehrsteilnehmer hatten nach Angaben der Polizei zuvor gemeldet, dass ein Laster im Baustellenbereich in starken Schlangenlinien fahren würde und es zu mehreren gefährlichen Situationen mit überholenden PKW gekommen sei. Der LKW fuhr schließlich von der Autobahn auf den Parkplatz "Schwalenberg-Ost". Hier wurde er von Beamten angetroffen und kontrolliert. Die Überprüfung brachte ans Licht, dass der 38 Jahre alte Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab 3,54 Promille. Dem Mann aus Schleswig-Holstein wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein beschlagnahmt.