Gleich mehrere Feuerwehren waren am Samstag über sechs Stunden mit Löscharbeiten beschäftigt, als ein Resthof im Ortskern von Klein Mahner in Flammen stand. Das alte Fachwerkhaus war laut Feuerwehr auf dem verwilderten Grundstück schwierig zu erreichen. Der 81-jährige Eigentümer wurde unverletzt geborgen und in Salzgitter untergebracht. Nach Angaben der Polizei habe eine erste Befragung den „vagen Verdacht“ ergeben, dass der Brand aus Unachtsamkeit entstanden sein könnte. Das Haus ist vorerst unbewohnbar. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 100.000 Euro. (Foto: Leifeld)


Mehr dazu »