Auch in diesem Jahr wurden 160 Kinder für ihre Ausdauer und ihren Erfolg beim Lesen lernen mit einem Buch belohnt. Der Vorsitzende der Bürgerstiftung für Goslar und Umgebung Hans- Jürgen Rappmann und Projektleiterin Karin Petran überreichten in der Grundschule Schillerschule vier Kindern aus verschiedenen Klassen und den Lesepaten Johanna Walter und Bärbel Wöllecke sowie an den Verbindungsleiter Simon – Marcus Kruse die Bücher. An der Schillerschule sind neun Lesepaten und 19 Kinder aktiv dabei. Das Projekt „Lesen macht Spaß“, läuft nun schon seit neun Jahren mit großem Erfolg. 53 Paten beteiligen sich an dem Projekt und üben an zehn Grundschulen von der 1. bis zur 4. Klasse in Goslar und Umgebung jede Woche 15 bis 20 Minuten mit jeweils einem Kind das Lesen.