Hilfe für Menschen in Not: Die Asklepios Kliniken Schildautal in Seesen haben zwölf Krankenhausbetten für den „Verein für mehr Humanität und Frieden“ gespendet. Die ausrangierten, elektronischen Pflegebetten sind für Gesundheitseinrichtungen in der Ukraine bestimmt. Der Verein führt mehrmals im Jahr Hilfstransporte nach Rumänien, Serbien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Ungarn sowie in Notstandsgebiete durch, wo die Betten dringend benötigt werden. Peter Meinert, Leiter der Medizintechnik der Asklepios Kliniken Region Harz, hat seit Jahren den persönlichen Kontakt zu einem Anästhesisten aus Salzgitter, der für bedürftige Regionen (beispielsweise Afrika und Ukraine) ausgemusterte Geräte für den Verein sammelt. Über den Arzt lief auch die Abwicklung der jüngsten Spende aus Seesen. Der Verein ließ die Betten per Lkw nach Ungarn bringen, von dort werden sie zu einer Gesundheitseinrichtung in der Ukraine transportiert. „Es ist ein wunderbares Gefühl, wenn man auch etwas für kranke Menschen in anderen Ländern tun kann“, sagt Meinert. (Foto: Asklepios)